Anke Kranendonk: Käpt’n Kalle

Empfohlen von Torsten und Daniel Lager

Kalle hat sein Seepferdchen gemacht und zur Belohnung bekommt er von seinem Vater ein kleines Boot geschenkt.

Kurzerhand schnappt er sich Max, den Hund der Nachbarin, der fast so groß ist wie er selbst und ganz lieb, aber auch sehr verfressen, und sein Meerschweinchen Hektor und bricht zu einer spannenden und interessanten Bootstour auf. Papa hat ihm genau erklärt, wie alles funktioniert, und obwohl es Kalles erste Fahrt alleine ist, bekommt er alles hin und hat eine Menge Glück dabei.

Kalle trifft unterwegs die verschiedensten Menschen. Der Bauer z.B. ist ziemlich böse, weil Max während Kalles Pipipause beschließt, das Vieh auf der Weide zu jagen. Kurz danach trifft er die rothaarige Septimia, in die er sich sofort ein bisschen verknallt, wovon er ganz sprachlos wird. Später trifft er eine alte Frau, die ziemlich tüddelig ist. Kalle beschließt, ihr zu helfen und nimmt sie kurzerhand mit ins Boot.

Er merkt irgendwie gar nicht, wie die Zeit vergeht, bis er Hunger bekommt. Ein großes Abenteuer, bei dem am Ende alles gut ausgeht, aber bis dahin gibt es eine Menge Aufregung!

Ein wirklich sehr schön zu lesendes und ungewöhnliches Kinderbuch, ergänzt mit sehr schönen Illustrationen. Zum Selbstlesen ab etwa 8 Jahren, zum Vorlesen auch schon früher.

Kranendonk, Anke
Carlsen Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783551556783
9,99 €
Kranendonk, Anke
Argon Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783839848623
12,95 €